logo

Bierspezialitäten vom Kloster Andechs

Im Hofgut schenken wir alle 7 Sorten der Andechser Klosterbiere vom heiligen Berg aus.

Andechs Hell:
Klassisches Landbier aus Andechs. Traditionell im Zweimaischverfahren hergestellt. Malzaromatisch, sanft gehopft und frisch. Mit 4,8 % Alkohol und 11,5% Stammwürze ein angenehmer Biergenuß.

Andechs Dunkel:
Mit 12,5 % Stammwürze und 4,8 % Alkohol die leichtere Variante des dunklen Bockbiers. Verwendet werden die gleichen Rohstoffe und das gleiche Brauverfahren. Ergebnis ist ein würziges Bier, das nicht ganz so stark ist.

Das Andechs Spezial hell
ist das weltbekannte Helle aus dem Bräustüberl zu Andechs. Mit 13,5% Stammwürze und 5,8% Alkohol ist es eingebraut wie ein klassisches Festbier. Ein süffiger typisch bayerischer Genuss.

Der Geheimtipp für den Kenner ist der
helle Andechser Bergbock
mit 16,5% Stammwürze aus 7% Alkohol. Das starke Helle aus Andechs. Aromatisch und angenehm mild

Doppelbock Dunkel
das weltberühmte Bier vom „Heiligen Berg“ der Bayern. Aus dunklen Malzen im traditionellen Dreimaischverfahren gebraut. Stark und süffig mit 7% Alkohol und 18,5% Stammwürze.

Seit dem Josephitag (19.März) des Jahres 1993 gibt es auch das Andechser Hefeweißbier.
Im offenen Gärbottich im historischen Klosterkeller vergoren. Unbehandelt und natürlich hefetrüb abgefüllt – das schmeckt man. Stammwürze 12,4% und 5% Alkohol.

Das Andechser Weißbier dunkel- diese Bierspezialität wird im traditionellen Verfahren in den historischen Gärkellern von Kloster Andechs vergoren. Der aromatische Charakter von besten bayerischen dunklen Weizen-, Gerstenmalzen und Hallertauer Aromahopfen bleibt durch die naturtrübe Abfüllung bewahrt. Das Bier für alle Tage mit 5% Alkohol und 12,5% Stammwürze.